Skip to content

9. März 2011

3

Noch ein Glas, bitte!

Lange schon war ich auf der Suche nach einer lichtstarken Festbrennweite mit einem schönen Bokeh. Hauptsächlich sollte dieses “Glas” für Portraits eingesetzt werden. Als Portraitlinse kamen also nur leicht telelastige Brennweiten in Frage. Ich besitze bereits eine 105er Festbrennweite von Sigma mit einer Offenblende von f2.8. Allerdings handelt es sich hier um ein Makroobjektiv. Nachteile sind hier der relativ große Bereich in dem scharfgestellt werden kann, also vom Nahbereich bis zum Unendlichen hin. Dies resultiert dann in einem relativ langsamen Autofokus. Außerdem ist die Vorder- und Hintergrundunschärfe, also das Bokeh eher unschön, da das Glas nur 7 Lamellen besitzt und diese nicht abgerundet sind. Dazu kommt, daß das Objektiv erst abgeblendet auf f4 oder mehr so richtig scharf ist.

Es mußte also eine Linse her, die schon bei offener Blende relativ scharf ist und einen schnellen Autofokus hat. Zur Auswahl stehen mehrere Linsen mit Offenblenden von 2.8, 1.8 und 1.4. Letztendlich fiel die Wahl auf einen Kompromiss aus Abbildungsleistung und Preis, nämlich auf das Nikon Nikkor 85mm AF 1.8D.

Auf Ebay wurde ich dann fündig und ersteigerte das gewünschte Exemplar. Nach nur 2 Tagen des Wartens war es soweit und das neue Objektiv kam per Post. Ausgepackt und auf meiner Nikon D300 montiert habe ich es nun heute zum ersten mal ausgeführt. Um das Bokeh und die Schärfe zu testen begab ich mich mit einem Kollegen in den Botanischen Garten von Ulm, auf das Freigelände der Uni Ulm. Farben gab es dort leider um diese Jahreszeit nicht zu sehen, also fiel die Wahl auf Gräser, Sträucher und Bäume.

Ich habe der Serie eine Bearbeitung verliehen, die dem tristen und blassen Farben dieser Jahreszeit entsprechen. Zusätzlich habe ich alle Bilder auf ein quadratisches Format geschnitten. Die Bilder wurden allesamt in Lightroom entwickelt und mit vorgefertigten Presets verfremdet. Aber nun zum allerwichtigsten, nämlich den Bildern. Die letzten beiden Bilder sind mit einem anderen Objektiv aufgenommen, dem Nikon 180 2.8, was ich mir von einem Kollegen geliehen hatte, als der das 85 1.8 D an seiner Nikon D700 ausprobiert hatte. Diese beiden Bilder passten aber so gut zu den anderen, daß ich sie hier nicht vorenthalten sollte.

 

[Update: Heute am 11.03.2011 kamen noch ein paar weitere Bilder im ähnlichen Format dazu.]

Read more from Allgemein, Plaudereien
3 Comments Post a comment
  1. Mrz 22 2011

    Voll gut!

  2. fotopose
    Mrz 24 2011

    Quadratisch und gut, gefällt mir!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Spielplatzbesuch | atelierfuchs – blog

Share your thoughts, post a comment.

(required)
(required)

Note: HTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to comments

*